Pflegedienst PFLEGE aktiv! Mainburg GmbH

PFLEGE aktiv! bedeutet für uns mehr als nur hochqualifizierte medizinische Versorgung und die Einhaltung höchster hygienischer Standards.

Im Mittelpunkt all unseres Handelns steht der Mensch – in seiner ganzen Würde und mit all seinen emotionalen Bedürfnissen. Mit PFLEGE aktiv! wollen wir eine Alternative in der häuslichen Versorgung bieten, die den Betroffenen ein Höchstmaß an Selbstbestimmung ermöglicht und sie nicht zu passiven "Pflegefällen" degradiert. In der Geborgenheit der eigenen vier Wände werden unsere Klienten fachgerecht und zugleich liebevoll betreut. Im Sinne einer optimalen Versorgung ist uns dabei die Kommunikation mit den Angehörigen ebenso wichtig, wie die Vernetzung mit anderen Dienstleistern. Damit zu jedem Zeitpunkt schnell und unbürokratisch die optimale Lösung zum Wohle des Patienten gefunden werden kann.

"Im Herzen der Holledau" – ist nicht bloß ein Slogan. Wir haben unsere Wurzeln hier und möchten auch unseren Klienten ein Stück Heimat bewahren. "Einen alten Baum verpflanzt man nicht", diese Weisheit hat nirgendwo mehr Berechtigung als in der Pflege. Denn wer in seinem vertrauten Zuhause versorgt wird, der fühlt sich sicher. Er ist nicht von anonymem Personal umgeben und mit Fremden in einem Zimmer untergebracht. Stattdessen können Familienangehörige, Freunde oder Vereinskameraden, denen man sich verbunden fühlt, ganz unkompliziert mal "auf einen Sprung" hereinschauen - ohne Scheu vor der berüchtigten "Klinikatmosphäre". Solch kleine Momente werden umso bedeutender, je mehr der Mensch in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist.

PFLEGE aktiv! – bietet die kompetente Antwort auf eine gesellschaftliche Herausforderung.
Der demografische Wandel ist unübersehbar – die Menschen werden immer älter. Gleichzeitig zerfallen althergebrachte Strukturen. Die Großfamilie, in der einer für den anderen einsteht, gibt es kaum noch. Rasant wächst die Zahl derer, die ihren Alltag nicht mehr allein bewältigen können. Bis zum Jahr 2030 rechnet man in Deutschland mit drei Millionen Pflegebedürftigen. Gleichzeitig wird der finanzielle Spielraum der Kassen immer enger. Überall regiert der Rotstift. Die Versorgung von Pflegebedürftigen in den eigenen vier Wänden wird also immer wichtiger.

PFLEGE aktiv! stellt sich dieser Aufgabe als privater Dienstleister. Mit unserem hochmotivierten und multiprofessionellen Team orientieren wir uns einzig am Wohl des Kunden, nach ethischen Grundsätzen und im Respekt vor jedweder religiösen Grundanschauung. Zuschüsse oder Spenden erhalten wir nicht, das macht uns unabhängig, flexibel und offen für unkonventionelle Hilfe.

PFLEGE aktiv!
Verantwortung nach innen und außen
Ganzheitliche Betreuung – das setzt eines voraus: hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter, die den Blick nicht nur auf die rein medizinische Versorgung richten. Unsere Beschäftigten haben eine Ausbildung zur Krankenpflegefachkraft, zur Altenpflegerin, Pädagogin oder Heilpraktikerin absolviert – gemeinsam sind wir ein Team, das pflegerische, pädagogische, medizinische und organisatorische Kompetenz bündelt.

Damit wir nach außen im positiven Sinne soziale Verantwortung wahrnehmen können, muss auch nach innen die "Chemie" stimmen. Ein gesundes Betriebsklima ist der Nährboden für eine fruchtbare Arbeit. Es ist uns daher ein besonderes Anliegen mit familienfreundlichen Verträgen und leistungsgerechter Bezahlung soziale Verantwortung auch für die bei PFLEGE aktiv! Beschäftigten zu übernehmen. Damit diese zufrieden und entspannt zum Wohle unserer Klienten tätig werden.

Geschäftsführer:
Helmut Schmid…
…ist Holledauer "von der Wurz weg", die Familie Schmid ist seit mehr als 200 Jahren in Mainburg ansässig.
Nachdem er zunächst eine handwerkliche Ausbildung absolviert hatte, reifte in dem jungen Mann bald der Wunsch, einen Pflegeberuf zu ergreifen. Als Zivildienstleistender im Altenheim St. Michael und als Pflegehelfer sammelte er erste Erfahrungen noch an seinem Geburtsort. Die berufsbegleitende Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger beendete er im März 2001. Im gemeinnützigen Verein "H-Team" in München, der sich breit aufgestellt um Menschen am Rand der Gesellschaft kümmert, hatte er ab April 2001 die Position der stellvertretenden Pflegedienstleitung inne. Schon ein Jahr später wurde ihm in dieser Organisation die Leitung des ambulanten Pflegedienstes anvertraut. Ergänzend absolvierte er die Weiterbildung zur "Verantwortlichen Pflegefachkraft" in der Gesellschaft für gemeinnützige soziale Dienste Ingolstadt. Nachhaltig geprägt wurde seine Vorstellung einer humanen Pflege durch das Schicksal der eigenen Mutter, die an Krebs erkrankte und schließlich starb. Nach über zehn Jahren intensiver fachlicher Vorbereitung kehrt er nun der Landeshauptstadt den Rücken, um in seiner alten Heimat mit der Gründung von "PFLEGE aktiv!" einen lang gehegten Traum wahr werden zu lassen: Die "aktive" Umsetzung des Ideals von Menschlichkeit und Wärme in der Pflege.